Freitag, 17.11.2017 · 22:15
 
     
  Sie sind hier:   Unternehmen & Marken   /   Noris-Spiele  
 

noris-logo (PNG)
NORIS-SPIELE sind ausgesprochen vielseitig und modern. Passend zu Zeitgeist und aktuellen Trends entstehen Brett- und
Gesellschaftsspiele, die einfach Spaß machen. Seit 2008 gehört auch Schipper Arts & Crafts dazu, die Traditionsfirma, die „Malen nach Zahlen“ aus den USA nach Deutschland holte. Zoch ergänzt seit 2010 das Produktspektrum um hochwertige, originelle Autorenspiele mit Kultpotenzial.

 

DIE NORIS STORY

1907: Gründung der Firma NORIS-SPIELE durch Georg Reulein.

1911: Start der eigenen Produktion in Nürnberg.

1935: Verlegung der Fabrikation in einen Neubau in der Fürther Waldstraße 82. Das Sortiment umfasst bereits 200 Spiele.

1946: Wiederaufbau nach der kompletten Vernichtung des Nürnberger Betriebs im Zweiten Weltkrieg.

1954: Bau einer neuen Fabrik in der Fürther Waldstraße.

1960: Spiele mit Lizenzen bekannter TV-Sendungen kommen ins Sortiment.

2001: NORIS-SPIELE wird Teil der SIMBA DICKIE GROUP.

2007: NORIS-SPIELE zieht an den Stammsitz der SIMBA DICKIEGROUP in die Fürther Werkstraße 1.

2008: NORIS-SPIELE übernimmt die Firma J. Schipper-Hobby-Ideen („Malen nach Zahlen“), die in Schipper Arts & Crafts GmbH umbenannt wird.

2010: NORIS-SPIELE nimmt die Münchner Ideenschmiede des ZOCH Verlags in die Familie der SIMBA DICKIEGROUP auf.